Encyclopedia search

Your search returned 21 results. Subscribe to this search

The encyclopedia search at in collection returned hits - Back to cataloge result list
|
Beasty Bar

by Jung, Alexander | Kloß, Stefan.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Kartenspiel | Spielkarte | Spiel | KartenspielJeder Spieler besitzt 12 Tiere in Form von Karten, die er in die Beasty Bar hinein schgleusen möchte. Immer wenn sich am Eingang der Bar, dem "Heaven's Gate", eine Warteschlange aus fünf Tieren gebildet hat, erhalten die beiden vordersten Tiere Einlass. Gleichzeitig wird das hinterste Tier aus der Warteschlange entfernt. Jedes neu ausgespielte Tier stellt sich zunächst hinten an. Dann drängelt es sich, mit Hilfe einer für seine Tierart charakteristischen Finte in Richtung Eingang. So können beispielsweise Kängurus andere Tiere überspringen, während sich Krokodile bis zum Einlass "durchfressen". Affen rotten sich zusammen, um andere Tiere zu übertrumpfen. Robbern vertauschen Ein- und Ausgang und Chamäleons nehmen die Charaktereigenschaft anderer Tiere an. Die Spieler wägen ab, wann der jeweils günstigste Zeitpunkt ist, bestimmte Tiere ins Spiel zu bringen. Da jeder Spieler immer nur eine begrenzte Anzahl eigener Tiere zur Auswahl hat, lässt sich auch darauf spekulieren, einer bestimmten Tierart eines Mitspielers zu entgehen und so auch vermeintlich Schwächere in die Bar zu bringen. Das Spiel bietet eine abwechslungsreiche und besonders gewitzte Mischung taktischer, strategischer und lustiger Elemente, eingebettet in ein stimmiges Thema. Für 2-4 Spieler ab 8 Jahren. (Spieldauer ca. 20 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Buchstabix: ein buntes Buchstaben-Memo

mixed materialsMixed materials | 2014 | MemospielIn Deutsch und Englisch spielbar! Kinder ab 4 Jahren lernen damit leicht die großen und kleinen Buchstaben kennen. Mit einem abwischbaren Stift können sie die Buchstaben nachfahren und so z.B. die Stifthaltung üben und die Form der Buchstaben verinnerlichen. Die ABC-Fee hat ihre Buchstabenfreunde zur Party eingeladen und alle tanzen schon wild durcheinander. Aber einige Buchstabenpaare haben sich dabei aus den Augen verloren. Welche Groß- und Kleinbuchstaben gehören denn zusammen? Mit Glück und gutem Gedächtnis finden die Kinder die passenden Paare wieder. Das Spiel fördert Graphomotorik und Merkfähigkeit und ist sowohl in Deutsch als auch in Englisch spielbar.Availability: No items available Checked out (1).
Fädelspiel: Gretas Gartenhaus

visual material Visual material | 2014 | GeschickllichkeitsspielKreativer Fädelspaß mit tollem Material aus Holz, sehr guter Verarbeitung, hübschen Motiven und vielen Mög̲lichkeiten und zwei doppelseitig bedruckten Vorlagekarten. Maße Haus: 29 x 25 cm. Für 1 Spieler ab 3 Jahren. (ca. Min.) Availability: No items available Checked out (1).
Findnix

by Leighton, Robert | Ross, Brad.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Suchspiel"Schau genau" heißt es, wenn Raupe & Co. auf den farbenfrohen Karten unterwegs sind. Auf welchem Gegenstand sitzen sie? Welche Form und Farbe hat der Hintergrund? Sind zwei oder drei Elemente identisch mit den auf der "Findnix-Karte"? Wer die vier Elemente und auch die Findnix-Karte im Auge behält, kassiert Punkte. Wer zuerst die erforderliche Punktzahl erreicht, gewinnt. Dazu versucht jeder Spieler seine Handkarten abzulegen. Sobald zwei oder drei Elemente übereinstimmen, kann er eine Handkarte ablegen. Hat er keine passende Karte, muss er eine Karte nachziehen. Es punktet nur, wer zuerst alle Handkarten ablegen konnte und die Runde beendet. Wer nach mehreren Runden die erforderliche Gesamtpunktzahl erreicht hat, gewinnt das Spiel. Für 2-6 Spieler ab 7 Jahren. (Spieldauer ca. 20 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Geister, Geister, Schatzsuchmeister

by Yu, Brian.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Strategiespiel | StrategiespielIm alten Haus sind die Geister los. Trotzdem trauen sich vier wagemutige Schatzsuchmeister hinein. Schließlich sind dort acht wertvolle Juwelen versteckt. Die bekommt aber nur, wer mit Geschick, Glück und Teamgeist gesegnet ist. Die Mitspieler sind in diesem spannenden kooperativen Spiel zur Zusammenarbeit verpflichtet. Fast jede Bewegung, die sie auf dem Spielplan tätigen, ruft neue Geister hervor; dafür sorgen die Spezialwürfel. Befinden sich drei Geister in einem Raum, spukt es dort. Spukt es in sechs Räumen, ist das Spiel für alle Beteiligten verloren. Darum muss man ständig abwägen, ob man ein Juwel ins Freie rettet oder sich in einem spannenden Würfelduell den Gefahren stellt. Das Basisspiel begeistert Grundschüler. Bei der Fortgeschrittenen-Version fiebert die ganze Familie mit. Brian Yu kreiert eine gespensterhafte Atmosphäre, die einen unweigerlich ins Spiel hineinzieht. Wird die Bedrohung zu übermächtig, stellt er das Miteinander in den Vordergrund, denn nur gemeinsam kann man das Böse abwenden. Zugleich schlägt das Spiel die Brücke zwischen den Generationen. Durch Varianten, die man schrittweise einführen kann, wachsen die Aufgaben - und mit ihnen die Spieler. Kinderspiel des Jahres 2014 Für 2-4 Spieler ab 8 Jahren. (Spieldauer ca. 30 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Häuptling Bumm-Ba-Bumm

by Blaha, Marek | Reindl, Manfred | Dorra, Stefan.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Reaktionsspiel | ReaktionsspielDer große Häuptling Bumm-ba-Bumm sucht in diesem rhythmischen Reaktionsspiel den besten Rhythmenleser unter seinen Indianern. Wer die Abfolgen am schnellsten erkennt, auf das richtige Motiv klatscht und am Ende die meisten Karten hat, kann hier gewinnen. Effektives Lernspiel mit neurowissenschaftlichem Hintergrund, einfachen Regeln und schnellem Spielspaß. Mit "FEX-Effekt" (Förderung exekutiver Funktionen) zur Steigerung des Schwierigkeitsgrades. Grundspiel: Eine Schamanenkarte wird offen in die Tischmitte gelegt und drumherum von jedem Motiv eine Trommelkarte. Die restlichen Schamanen und Trommelkarten werden verdeckt als Stapel bereit gelegt. Jeder Spieler erhält eine Klatschhand. Alle sehen sich zunächst die offen liegenden Karten in der Tischmitte an. Auf jeder Karte ist an der oberen Seite ein Rhythmus abgebildet. Er beginnt in Pfeilrichtung und besteht aus zwei verschiedenen Symbolen: Trommeln und Klatschen. "Trommel" bedeutet ein Schlag auf das Tamburin, "Klatschen" ein Klaps auf die eigene Stirn. Man zieht die oberste Karte vom Stapel und sieht sie sich geheim an. Das Motiv zeigt, von welcher Karte in der Tischmitte man den Rhythmus trommeln soll. Das macht man genau einmal. Jetzt versuchen alle Indianer gleichzeitig, mit ihrer Klatschhand so schnell wie möglich auf die Karte zu schlagen, von der sie glauben, den Rhythmus gehört zu haben. Haben alle Indianer ihre Klatschhand platziert, dreht der Häuptling zur Kontrolle die verdeckte Karte um. Wer zuerst auf die Karte mit dem gleichen Motiv in der Tischmitte geklatscht hat, erhält die Karte als Belohnung und legt sie vor sich. Liegen alle Klatschhände falsch, kommt die vom Häuptling gezogene Karte aus dem Spiel. Anschließend ist der nächste Spieler Häuptling und zieht geheim eine Karte vom Stapel. Für 3-5 Spieler ab 6 Jahren. (Spieldauer ca. 10 Min.)Availability: No items available Checked out (1).
Honigbienchen

by Menzel, Michael | Knizia, Rainer.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Suchspiel | SuchspielHonigbienchen ist ein pfiffiges Spiel für kleine Gedächtniskünstler: Die Bienen werden unter den Bienenkörben versteckt und in die Tischmitte gestellt. Alle Karten werden gemischt und als Stapel bereitgelegt. Der Spieler zieht eine Karte. Zeigt diese eine farbige Biene, muss er den passenden Bienenkorb anheben. Hat die Biene darunter die richtige Farbe, darf er den Bienenkorb mit versteckter Biene vor sich abstellen. Zeigt die Karte einen Bienenkorb, darf er sich einen beliebigen aus der Mitte nehmen, zeigt sie einen Bär, muss er einen vor sich stehenden Bienenkorb in die Mitte zurückstellen. Das Spiel endet, wenn ein Spieler vier Bienenkörbe vor sich hat. Ansonsten endet das Spiel, wenn der Kartenstapel aufgebraucht ist. Dann gewinnt der Spieler, der die meisten Bienenkörbe vor sich stehen hat. Empfehlungsliste "Kinderspiel des Jahres 2015" Für 2-5 Spieler ab 4 Jahren. (Spieldauer ca. 15 Min.)Availability: No items available Checked out (1).
Hopp und Hui

by Akelaitis, Gediminas | Kaufmann, Matthias.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Rechnen | Laufspiel | LaufspielIn dem Würfellaufspiel ab 3 Jahren erlernen die Kinder das richtige Zählen und den Umgang mit ersten Rückschlägen beim Spiel. Eltern haben in der Kleinkindvariante die Möglichkeit, das Spiel an ihr Kind anzupassen und mit den Variationsmöglichkeiten für ältere Kinder ist über Jahre viel Spaß garantiert. Mit der Anzahl der Spielzeuge kann man die Spieldauer beeinflussen. In der Kleinkindvariante spielt man mit dem Augenwürfel (1-3), mit größeren Kindern mit dem Zahlenwürfel (0-4 + Pfeil zum Figurentausch mit anderen Spielern). Die beiden Varianten können kreativ miteinander kombiniert werden und lassen viel Freiraum für Varianten nach eigener Kreativität. Spielt man mit größeren Kindern, kann man die Spielzeuge auch umdrehen und wer alle Spielzeuge einer Farbe gefunden hat, gewinnt. Abhängig vom Alter und der Spieleranzahl nimmt man mehr oder weniger Spielzeugplätten und legt diese in den Sandkasten. Jeder nimmt sich eine Spielfigur und stellt diese vor die Treppe der Rutsche. Ein Startspieler nimmt sich einen der Würfel (Augen- oder Zahlenwürfel) und beginnt. Es wird reihum gewürfelt und die Spieler steigen mit ihren Figuren abhängig vom Würfelwurf die Treppe hoch, um irgendwann an oberste Stelle hinunter rutschen zu können. Dadurch dürfen sie sich ein Spielzeug aus dem Sandkasten nehmen und vor sich ablegen. Wenn keine Spielsachen mehr ausliegen gewinnt der Spieler mit den meisten Plättchen. Wenn eine Spielfigur auf der Stufe mit einer anderen landet (Variante), wird diese nach unten geschubst und beginnt wieder von vorne. Spielt man mit dem anderen Würfel bzw. nutzt die eine oder andere Variante, kann der Spieler auch Positionen mit anderen Spielern tauschen oder sich im Sandkasten angekommen so viele Spielsachen nehmen, wie der anschließende Würfelwurf anzeigt. Das Spiel bietet gleichzeitig die Möglichkeit viele eigene Ideen in das Spiel einfließen zu lassen. Langweilig wird es somit kaum und gerade für Kinder zwischen 2 und 4 Jahren ist das Spiel lohnenswert! Das Rutschen erinnert die Kinder an den Spielplatz und durch die vielen Spielsachen lernen sie dadurch noch Namen und Farben besser kennen. Für 2-4 Spieler ab 3 Jahren. (Spieldauer ca. 20 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Jäger und Späher

by Vohwinkel, Franz | Hecht, Gerhard.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Würfelspiel | Spiel | Würfeln | WürfelspielWillkommen in der Steinzeit! Dein Stamm braucht Nahrung. Bei Tagesanbruch schickst du deine besten Jäger in eure Jagdgebiete. Vielleicht erlegen sie heute einen Höhlenbären. Das bringt Fleisch und Fell für eure Gemeinschaft. Aber auch neues Werkzeug und Früchte müssen her. Lass deine Späher die Wildnis erkunden und von deinen Sammlern die benötigten Materialien heimbringen. Dann könnt ihr das Lager bereiten, denn Nachwuchs hat sich angekündigt und auch euer jüngstes Stammesmitglied hat schon wieder Hunger. Nur durch den klugen Einsatz aller kannst du deinen Stamm zum Erfolg führen. Jeder Spieler führt einen eigenen Stamm von Steinzeitmenschen. In jedem Zug entscheidet er, welche Charakterkarte er ausspielt oder ob er seine ausgesandten Stammesmitglieder zurück ins Dorf holt. Wer das Überleben seines Stammes am besten sichert und ihn vergrößert und seine Jäger, Späher und Sammler am besten einsetzt, gewinnt. Die unterschiedlichen Charaktere gewährleisten einen spannenden und immer wieder anderen Spielverlauf. Für 2-2 Spieler ab 12 Jahren. (Spieldauer ca. 60 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Krokolores

by Faust, Christine | Dreier-Brückner, Anja.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Reaktionsspiel | ReaktionsspielReaktionsspiel mit vier Schnapp-Krokodilen und einfachen Regeln für schnellen Spielspaß. Im Sumpf lauern die hungrigen Krokodile auf fette Beute. Völlig reglos beobachten sie ihre Umgebung und warten darauf, dass etwas Köstliches an ihrer Nase vorbei schwimmt. Ist der richtige Moment gekommen, schnappen sie schnell zu! Doch nicht alles, was mit einem Happs zwischen ihren Zähnen landet, ist auch wirklich ein Leckerbissen. Wer es schafft, gezielt zuzubeißen und am Ende die meisten Häppchen hat, gewinnt das Spiel. Man kann immer nur die Häppchen (Fische, Frösche, Krebse und Schlangen) ergattern, die zu sehen sind. Je mehr es von einer Sorte gibt, umso wertvoller ist diese Art von Leckerbissen. Manchmal mischen sich auch kaputte Wecker in die Auslage. Diese möchte keiner haben, denn sie sind nicht nur ungenießbar, sondern können am Ende sogar den Verlust von mühsam erkämpften Häppchen bedeuten. Einer beginnt und dreht den Strudel. Sobald der Strudel in Bewegung ist, gibst er das Startsignal und rufst laut "Krokolores!" Jetzt versuchen alle gleichzeitig, mit ihrem Krokodil genau in dem Moment zuzuschnappen, in dem die wertvollen Häppchen an seiner Nase vorbeisausen. Wie wird zugeschnappt? Man kippt sein Krokodil so weit nach vorne, dass sein Maul den Strudel augenblicklich zum Stehen bringt. Jetzt kippen auch die restlichen Spieler ihre Krokodile vor und alle sehen nach, welches Häppchen in ihrem Krokodilmaul gelandet ist. Krokodile, die keinem Spieler gehören, bleiben stehen und werden nicht gekippt. Jeder Spieler erhält alle offen liegenden Karten mit dem Häppchen, das sein Krokodilmaul berührt sowie evtl. ausliegende Weckerkarten der gleichen Farbe. Das Spiel endet, wenn der Nachziehstapel aufgebraucht ist und sämtliche Karten verteilt sind. Jetzt zählt jeder Spieler die Häppchen auf seinen Karten zusammen. Für jede Weckerkarte muss man eine beliebige Häppchenkarte in der gleichen Farbe abgeben. Der Spieler mit den meisten Häppchen gewinnt. Für 2-4 Spieler ab 4 Jahren. (Spieldauer ca. 15 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Limes

by Stephan, Claus | Martyn F.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Legespiel | LegespielEin klassisches Lege- und Setzspiel, das auf den ersten Blick an "Carcassonne" erinnert. "Limes" kann man alleine oder spielen. Die Spieler müssen ihre Felder bestellen, Fische fangen, Holz hacken und ein Netz von Wachtürmen planen. Jeder Spieler gestaltet seine Region mit seinen eigenen Kärtchen und setzt darauf seine Spielfiguren. Reihum dürfen die Spieler pro Zug ein Kärtchen anlegen, so dass es entweder über eine Ecke oder ganze Seite ein eigenes Kärtchen berührt. Anschließend darf eine Figur darauf gestellt werden, die später auch wieder versetzt werden kann. Das Spiel endet, wenn alle Kärtchen gelegt wurden. Für jede zusammenhängende Fläche, auf der eine Figur steht, erhält der Spiele Siegpunkte. Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat. Für 1-2 Spieler ab 8 Jahren. (Spieldauer ca. 20 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Machi Koro

by Hotta, Noboru | Suganuma, Masao.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Würfelspiel | Spiel | Würfeln | WürfelspielStädtebau mit Würfeln und Karten, schnellem Spielspaß, einfachen Regeln und hohem Wiederspielreiz. Würfeln, kassieren, investieren. Neue Gebäude bringen die nötigen Einnahmen. Doch soll man seine Investitionen lieber verteilen oder alles auf wenige Bauprojekte setzen? Der Bahnhof muss gebaut werden, und der Fernsehturm. Je mehr man baut, umso höher ist das mögliche Einkommen. So entsteht nach und nach vor jedem Spieler die eigene Stadt. Entscheidend ist, wer als Erster seine vier Großprojekte baut. Wer an der Reihe ist, würfelt mit einem Würfel. Hat ein Spieler später sein Großprojekt "Bahnhof" gebaut, darf er immer wahlweise mit einem oder mit beiden Würfeln würfeln. Die gewürfelte Augenzahl (bei zwei Würfeln die Summe daraus) gibt an, welche Unternehmen Einkommen erbringen. Bei manchen Unternehmen bekommt man auch Einkommen, wenn man nicht an der Reihe ist. Am Ende des Spielzugs darf der Spieler ein Unternehmen aus der Auslage oder eines seiner Großprojekte bauen. Die Spieler erhalten für ein Unternehmen, das sie vor sich ausliegen haben, Einkommen in Form von Münzen, wenn die Würfelzahl des jeweiligen Unternehmens gewürfelt wurde. Die Spielersymbole auf den Karten geben an, wann man das Einkommen erhält. Auf den Karten steht auch, ob man das Einkommen aus der Bank oder von den Mitspielern erhält. Sobald ein Spieler am Ende seines Zuges sein viertes und damit letztes Großprojekt gebaut hat, endet das Spiel sofort. Dieser Spieler hat damit gewonnen. Für 2-4 Spieler ab 8 Jahren. (Spieldauer ca. 30 Min.)Availability: No items available Checked out (1).
Magnetspiel Stadtlabyrinth

visual material Visual material | 2014 | GeschicklichkeitsspielMagnetischer Schiebespaß mit vielen Spielmöglichkeiten. Das Spiel fördert Feinmotorik und Konzentration. Material: Holz, Kunststoff, Metall. Maße: 25 x 22 cm. Für 1-1 Spieler ab 2 Jahren. (ca. Min.) Availability: No items available Checked out (1).
Meine ersten Spiele: Bärenhunger

mixed materialsMixed materials | 2014 | SpielesammlungFreies Spielen, ein Geschicklichkeitsspiel ab 2 Jahren, ein Fütter-Memo ab 2 Jahren und ein Spiel zum Training von Sprache und Wortschatz ab 3 Jahren: Bärenhunger bietet viele Spielmöglichkeiten mit einem Bären, den man füttern kann. Der hat einen Riesenhunger und so ist es gut, dass schon ein Teller mit verschiedenen Breikleksen bereit steht. Doch mit welchen Klecksen darf der kleine Bär überhaupt gefüttert werden? Das verrät der Würfel - und wer will, kann dabei helfen, den kleinen Bären zu füttern. Das Spiel fördert Feinmotorik, Gedächtnis und Sprachentwicklung.Availability: No items available Checked out (1).
Memory Deutschland

mixed materialsMixed materials | 2014 | MemospielFür 2 - 8 Spieler ab 4 Jahren / Spieldauer ca. 20 Min.Availability: No items available Checked out (1).
Mensch ärgere Dich nicht - Kids

mixed materialsMixed materials | 2014 | LaufspielDer Spieleklassiker als Farbversion für Kinder schon ab 4 Jahren in hochwertiger Verarbeitung mit 12 hübschen, bunten, großen und "unkaputtbaren" Tier-Spielfiguren. Wer die richtigen Farben würfelt, als Erster die Laufbahn umrundet und seine drei Spielfiguren als Sieger ins Ziel bringt, wird Sieger. Wer an der Reihe ist, würfelt mit dem Farbwürfel. Solange noch keine eigene Spielfigur auf der Laufbahn ist, darf man bis zu dreimal würfeln. Würfelt man die eigene Farbe, setzt man eine seiner Figuren auf das erste Feld der Laufbahn. Steht schon eine eigene Figur auf der Laufbahn, darf man nur einmal würfeln. Der Würfel bestimmt, wie weit eine Figur bis zum nächsten Feld der Farbe, die der Würfel zeigt, gezogen werden darf. Andere Figuren dürfen übersprungen bzw. rausgeworfen werden. Unterschied zum Klassiker: es wird immer nur 1 Runde gespielt. Es gibt also keine mehrfachen Umrundungen.Availability: No items available Checked out (1).
Monopoly: Banking

mixed materialsMixed materials | 2014 | WirtschaftsspielBei Monopoly geht es darum, Eigentum zu erwerben und es möglichst gewinnträchtig zu vermieten oder zu verkaufen, um zum Schluss der reichste Spieler zu werden. Die Spieler starten auf dem LOS-Feld und würfeln und bewegen ihre Spielfiguren im Uhrzeigersinn reihum. Kommt man auf ein Grundstück, das noch niemandem gehört, kann man es kaufen, wenn man genug Geld dafür hat. Gehört es bereits jemandem, dann muss man dort an den Besitzer Miete bezahlen. Ereignis- und Gemeinschaftskarten verursachen zusätzlich Aktionen. Ziel des Spiels ist es, alle anderen in den Bankrott zu treiben. Spieler, die bankrott sind, scheiden aus dem Spiel aus, sodass zum Ende des Spiels immer weniger Spieler am Spiel beteiligt sind. Monopoly-Banking ist Monopoly im Wandel der Zeit. Für die Berliner Straßen und Monumente müssen wirklichkeitsnahe Kaufpreise und Mieten bezahlt werden, und die Spielfiguren spiegeln das zeitgenössische Leben wieder. Bankkarten ersetzen das Bargeld, per Bankkarte verbucht man seine Gewinne und Ausgaben in dem elektronischen Kartenleser.Availability: No items available Checked out (1).
Sortierbox Stecken & Entdecken

mixed materialsMixed materials | 2014Die Aufgabe besteht darin, die Platten immer neu zusammen zu schieben und den passenden Stein für die Öffnung zu suchen. Material: Birkensperrholz, Buche. Maße Sortierbox: 25 x 10 x 12 cm. Für 1-1 Spieler ab 1 Jahren. (ca. Min.) Online resources: Click here to access online Availability: Items available for reference: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
TipToi - Wissen uund Quizzen: Gefährliche Raubtiere

mixed materialsMixed materials | 2014 | TiptoiWissen über gefährliche Raubtiere von A bis Z: Wozu braucht ein Braunbär Krallen? Wie lang wird eine Anakonda? Und wie schnell laufen eigentlich Geparden? Gemeinsam mit der Raubtier-Expertin Tina Tiger erhalten die Kinder alle wichtigen Informationen zu den 26 verschiedenen Raubtieren. Im Quiz mit Käpt'n Quizzo gilt es anschließend, sein Wissen unter Beweis zu stellen. Wer also z.B. weiß, wie ein Löwe im Vergleich zu einem Gepard brüllt, hat gute Chancen, Quiz-Champion zu werden. Im Quiz-Spiel lassen sich die Karten mit den anderen Themen der Reihe Wissen & Quizzen kombinieren. Zusätzlich erklärt der tiptoi-Stift ein Kartenspiel, das sich auf Reisen auch ohne Stift spielen lässt.Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).
Wenn ich groß bin

by Becker, Steffie | Hüpper, Christiane.

mixed materialsMixed materials | 2014 | Spielesammlung | SpielesammlungIm freien Spiel beschäftigt sich das Kind mit dem Spielmaterial. Es übt, die Teile richtig zusammen zu setzen. Das erste Spiel ist ein Berufe-Memo. Alle Karten werden getrennt nach Ober- und Unterteilen gemischt und verdeckt ausgelegt. Ein Kind deckt ein Oberteil und ein Unterteil auf. Passen die beiden Teile zusammen, bekommt es beide Teile. Wurden alle Holzteile verteilt, endet das Spiel. Das Kind mit den meisten Holzteilen gewinnt. Das zweite Spiel ist ein Fühl-Memo und das dritte Spiel ein interessantes Training von Sprache und Wortschatz. Dazu werden die Karten zusammengesetzt in die Mitte gelegt und die Holzteile kommen in den Beutel. Ein Kind zieht verdeckt ein Holzteil und fragt die anderen Kinder: "Was ist mein Beruf?" Die anderen stellen Fragen wie "Hast du eine Brille?", "Arbeitest du im Zug?", "Reparierst du Autos?". Immer wenn die Antwort "Ja" lautet, darf das fragende Kind einen Tipp abgeben. War der Tipp richtig? Dann erhält es einen Teil der Puzzlekarte. Das andere Teil bekommt das fragende Kind im Austausch gegen das Holzteil. Das Spiel endet, wenn jedes Kind einmal dran war. Jedes Kind legt seine Karten zu einer Reihe aus. Gewinner ist das Kind mit der längsten Reihe. Das Spiel fördert Gedächtnis und Sprache. Für 1-3 Spieler ab 2 Jahren. (Spieldauer ca. 5 Min.)Availability: Items available for loan: SB Hennef [Call number: SPIEL] (1).

Gefördert durch

Powered by Koha